Kurz Informationen

F

Beschleunigung des Stoffwechsels und Steigerung der Enzymtätigkeit für ca. 48 Stunden. Für dauerhafte Resultate mindestens 3 Anwendungen pro Woche. Optimal: 10-12 Anwendungen

O

Frauen und Männer haben in zunehmendem Maße Probleme mit dem Bindegewebe, bekannt als Orangenhaut oder Cellulite. Thermotherapie hilft dem entgegenzuwirken.

R

Die wohltuende Wärme kann Linderung bis hin zu Schmerzfreiheit bei rheumatischen Beschwerden verschaffen, sofern Wärme nicht Kontraindiziert ist.

M

Die Behandlung mit Thermotherapie hilft bei schmerzhaften Muskelverspannungen, z.B. im Bereich der Lendenwirbel, aber auch nach Verletzungen im Sport.

O

Fettdepots werden unter Ausschluss von Verdunstungskälte mit Hilfe der jeweiligen Bandagen stärker durchblutet und eine Entschlackung des Körpers wird gefördert.

S

Temperaturerhöhung der peripheren (äußeren) Körperpartien um etwa 10°C auf bis zu 42°C aktiviert den Stoffwechsel um ein Vielfaches und beschleunigt zudem den Fett Abbau.

T

Eine verbesserte Durchblutung sorgt für eine gefestigtere Haut. Dehnungsstreifen, z.B. nach Diät oder Schwangerschaft, werden gemindert. Die Haut fühlt sich glatt und seidenweich an.

A

Thermotherapie aktiviert ungenutzte Energien im Körper und bewirkt eine Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte und des Immunsystems. Wie bei einem Kreislauftraining.

R

Entspannung in wohltuender Wärme. Spannungen lösen sich, nervöse Beschwerden werden gemindert. Das allgemeine Wohlbefinden wird gesteigert und der Schlaf wird gefördert.